Aktuelles

Montag, 3. Dezember 2018

Visa Vie auf ALLERERSTER LESETOUR

"Das allerletzte Interview - Kapitel 1: Torpedo"


Gute sechs Monate ist es mittlerweile her, dass die markante Stimme von Bausa erstmals das langersehnte Hörbuch von Moderatorin, Schauspielerin und nun auch Autorin Visa Vie einleitete. Sechs Monate ist es er, dass sie sich vor Aufregung auf ihrer eigenen Release Party mit dem Rücken zu ihren Gästen drehen musste. "Das allerletzte Interview" heißt es, ist eine Spotify Original Crime-Story und handelt von der Protagonistin Clara, die es sich zum Ziel gesetzt hat, sich in das erfolgreichste Hip-Hop Magazin des Landes einzuschleusen, um anschließend den erfolgreichsten Rapper Deutschlands umzubringen.

So weit, so gut. Doch der Krimi Podcast konnte in dieser Zeit insbesondere mit dem Insider Knowledge der Szene, sowie der packenden Erzählweise punkten. Ähnlichkeiten zu Lebenden, oder bereits Verstorbenden, sowie zu wahren Begebenheiten sein natürlich rein zufällig. Beleidigungen, Anschläge oder ganze Stadtverbote sollten, anders als in der Story selbst, eben nicht daraus resultieren.

"Fortzsetzung folgt"


Bereits am Ende der ersten Staffel war von einer Fortsetzung die Rede. Alles andere hätten die zahlreichen überschwänglichen Kritiken vermutlich nicht auf sich sitzen gelassen. Neben der zweiten Staffel, die am 22. November ebenfalls exklusiv auf Spotify erschien und von Visa Vie verfasst und eingesprochen wurde, fielen die Namen von acht deutschen Städten, die die frisch gebackene Autorin mitsamt ihres eigenen Hörspiels bereisen würde! 

"Gut, aber was hat das mit Rap zutun?" 


Dass "Das allerletzte Interview" eine Hommage an die Rapwelt ist, ist nicht von der Hand zu weisen. Aber inwiefern kann eine Lesung dem denn nun gerecht werden? Zwischen dem tatsächlichen Vorlesen, natürlich mitsamt Unterstützung ortskundiger Special Guests und typischen Fragerunden, sowie Vorträgen über den Entstehungsprozess, blieb genug Zeit für ein Rap Quiz mit Pfeffi als Belohnung, dem ein oder anderen Hinweis auf den tatsächlichen Wahrheitsgehalt diverser Szenen oder spannenden Einblicken in die ersten Versionen der einzelnen Kapitel.

Wem also "Das Allerletzte Interview" im Kopf gelieben ist und sich für Hintergründe und vieles mehr der Story interessiert, kann sich auf einige Überraschungen gefasst machen und Visa Vie in dieser Woche noch in München, Stuttgart, Frankfurt oder Berlin einen Besuch abstatten! 


Text: Annika Schwarze

Teilen:

 
Copyright © 2019 MAKE RAP, NOT WAR. Designed by OddThemes